Blumenkohl in Cashew-Kardamom-Creme

 Blumenkohl in Cashewnuss-Kardamom-Creme

Wenn es draußen kälter ist, tut einem dieses wärmende Gericht mit den aromatischen Gewürzen besonders gut.

Für manche mag der Kardamomgeschmack anfangs ungewohnt sein. Wir lieben dieses Gewürz und beißen auch gern einmal auf die Kardamomkapseln. Das ist ein intensives Erlebnis, welches man nicht verpassen sollte. Falls es einem aber zu viel ist, kann man sie auch auf den Tellerrand legen.


 

Blumenkohl in Cashew-Kardamom-Creme

Zubereitung 15 Minuten
Kochzeit 60 Minuten

FÜR 4 PERSONEN

1 kleiner Blumenkohl
200 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
100g Tofu, natur
7 Kardamomkapseln, ggf. mehr
3 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
3 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Kurkuma, gemahlen
etwas Asafoetida (indisches Gewürz vom Biomarkt)
etwas Wasser
2 EL Kokosöl
1 gestr. EL Rohrohrzucker
1 EL Ingwer, gerieben
4 Lorbeerblätter
2 Dosen Tomaten à 400g, geschält
800 ml Wasser
2 TL Salz
1/2 Tasse Pflanzensahne
1 TL Garam Masala, mild bis mittelscharf
1/2 TL Zimt
Pfeffer, frisch gemahlen

Beilage: 120g Basmatireis

 

Blumenkohl in 3-4 cm Röschen teilen, Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden - beiseitestellen.

Tofu in 2 cm Würfel schneiden, in Öl anbraten und ebenfalls beiseitestellen.

Aus Kardamom, Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Asfoetida und 1-2 EL Wasser eine dickflüssige Paste rühren.

Kokosöl in einem Topf erhitzen und den Rohrohrzucker leicht karamellisieren. 

Ingwer, Lorbeerblätter und die angerührte Gewürzpaste hinzugeben und unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel rösten, bis die Paste leicht braun wird und intensiv zu duften beginnt. 

Tomaten hinzugeben und untermengen.

Kartoffeln, Blumenkohl, Tofu, heisses Wasser und Salz hinzugeben, gut verrühren und so lange auf kleiner Flamme kochen bis das Gemüse angenehm bissfest ist. 

Pflanzensahne zum Gemüse geben und unterrühren. 

Mit Garam Masala, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.