Sauerhonig - auch Oxymel genannt - mit Frühlingspflanzen

 Sauerhonig, auch Oxymel genannt mit Frühlingspflanzen

Oxymel ist ein uraltes Hausmittel, welches dem Darm neuen Schwung gibt.

Die Pflanzenwelt ist die wohl beste Apotheke auf unserem Planeten.

Der Sauerhonig enthält drei wichtige Bestandteile, die uns bei der Darmpflege helfen - naturbelassener Apfelessig, Honig aus der Region und Wiesenkräuter aus der unmittelbaren Umgebung.

Naturbelassener Essig ist nicht pasteurisiert oder erhitzt und nährt und stärkt unsere Darmflora. Der Honig sollte am besten vom Imker nebenan sein. Er besitzt über 200 wichtige Inhaltsstoffe, u.a. Mineralstoffe, Aminosäuren und Enzyme, die eine entzündungshemmende und wundheilende Wirkung haben. Unsere Kräutermischung besteht aus Schlüsselblume, Veilchen, Gänseblümchen, jungem Löwenzahn, jungen Fichtenspitzen, etwas Fenchelgrün, Girsch und Basilikumblüten. Man kann z.B. auch Brennnessel, Gundermann, Brunnenkresse und viele andere Wildkräuter verwenden.

 

Sauerhonig, auch Oxymel genannt mit Frühlingspflanzen

Zubereitung ca. 15 Minuten
Ruhezeit 4 Wochen

FÜR EINE 0,5 L FLASCHE
mit Schraubverschluss oder Korken

1-2 Handvoll Wiesenkräuter
100 ml naturvergorener Apfelessig
300 ml Honig aus der Region

Wiesenkräuter vorsichtig waschen, putzen und in die saubere Flasche geben. Mit Apfelessig aufgießen und verschließen.

Die Flasche ca. vier Wochen an einem hellen Ort bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Den abgeseihten Kräuteressig mit dem Honig mischen und wieder in die Flasche füllen.

Fertig ist der Sauerhonig.

Tipp

Der Sauerhonig lässt sich wunderbar für Salate verwenden. Wir verarbeiten ihn auch gerne in unseren Smoothies. Wer seinem Darm etwas Gutes tun möchte, kann damit eine sanfte Darmreinigung machen. Nehme drei Wochen lang täglich morgens einen Esslöffel Sauerhonig eingerührt in lauwarmes Wasser zu dir.