Zwetschgendatschi mit Sauerteig

zwetschgendatsche-mit-sauerteig

Heiß geliebt in dieser Jahreszeit der Zwetschgendatschi. Bei mir muss der Zwetschgendatschi saftig, süß und mit dünnem Boden sein. Hier findest du ein veganes Rezept das fast keinen Zucker hat und sogar mit hellem Sauerteig gemacht wurde. Die wichtigste Voraussetzung für wenig Zucker sind natürlich saftig, süße und reife Pflaumen.
Wenn du noch immer keinen Sauerteig Zuhause hast, bekommst du diesen in guten Bäckereien oder von einem Hobby Bäcker. Bei mir wird inzwischen alles mögliche mit Sauerteig anstatt mit Hefe gemacht. Es schmeckt uns einfach besser und ist leichter verdaulich.

Zwetschgendatschi-roh
 

Zwetschgendatschi mit Sauerteig

Zubereitung ca. 45 Minuten
Ruhezeit Sauerteig ca. 20 Stunden
Backzeit 35 Minuten

FÜR 1 BLECH

TEIG
470g Weizenmehl 550
100g Pflanzenjoghurt, Zimmerwarm
200g Wasser, Zimmerwarm
9g Salz
35g Rohrohrzucker
60g Alsan, weich
60g Weizensauerteig

BELAG
Zwetschgen, reif und saftig
Zimt


Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit der Hand gut durchkneten.

Teig vor dem austrocknen geschützt 20 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Sobald der Teig doppelt so hoch ist kann er auf einem bemehltem Blech ausgerollt werden.

Backofen auf 230° vorheizen.

Zwetschgen waschen, halbieren, gegebenenfalls einschneiden und auf dem ausgerollten Teig verteilen. Mit Zimt bestäuben.

Blech in den vorgeheizten Backofen schieben, Temperatur auf 180° reduzieren und 30-35 Minuten backen.

Backblech aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.